17-Jähriger schläft Rausch auf Autobahn-Seitenstreifen aus

Fürth/Nürnberg - Den Seitenstreifen der Autobahn hat sich ein 17-jähriger Jugendlicher aus Fürth ausgesucht, um seinen Rausch auszuschlafen.

Wie die Polizei am Montag in Nürnberg mitteilte, hatten Autofahrer die Einsatzzentrale auf einen vermutlich stark alkoholisierten Fußgänger auf der A73 bei Fürth-Poppenreuth hingewiesen. Als die Beamten eintrafen, mussten sie den jungen Mann, der sich auf dem Heimweg von einer Feier offensichtlich verlaufen hatte, erst aufwecken. Ein Alkoholtest ergab 1,6 Promille. Die Polizisten brachten den 17-Jährigen nach dem Vorfall am frühen Sonntagmorgen nach Hause.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare