Schülerin (18) fällt durch 30-Meter-Kamin

Bogen/Straubing - Horror-Absturz in Kamin: Eine 18-Jährige ist in der Nacht zum Dienstag in Bogen  in einen Schacht gestürzt und 30 Meter tief gefallen. Sie wurde schwer verletzt.  

Die Schülerin war frisch gebackene Absolventin einer Fachoberschule in Bogen (Landkreis Straubing-Bogen). Zusammen mit drei Freunden (18 und 19) wollte sie wohl ein bisschen feiern. Sie kletterten auf das Dach einer Realschule, in die sie früher selbst gegangen waren.

Doch während die Burschen auf dem Dach blieben, kletterte das Mädchen auch noch die Steigleiter auf den rund 20 Meter hohen Kamin hinauf.

Ihre Begleiter versuchten noch sie aufzuhalten. Die 18-Jährige stellte sich aber auf den schmalen Sims des Kamin und breitete die Arme aus - aus Übermut, wie die Polizei vermutet.

Dann konnten die Burschen sie plötzlich nicht mehr sehen: Die Schülerin war in den Kamin gefallen. In einem von drei etwa 60 Zentimeter breiten Schächten schlitterte sie 30 Meter in die Tiefe, bis zum Ende des Kamins.

Sofort alarmierten die drei Schüler die Rettungskräfte. Über einen seitlichen Lukenzustieg konnte sie schließlich im Kaminsockel von der Feuerwehr geborgen werden.

Mit komplizierten Brüchen und Verletzungen an der Wirbelsäule wurde die Gerettete nach Erstversorgung durch einen Notarzt in eine Klinik eingeliefert.

Ihre drei Freunde erlitten einen Schock und mussten ebenfalls ärztlich versorgt werden. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing wurde zur Unfallstelle geholt und hat die Ermittlungen zum genauen Unglückshergang aufgenommen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Zuerst aß und trank er mit Kneipengästen, dann erschoss er zwei Männer und verletzte zwei Frauen schwer. Das Landgericht Traunstein schickt den Mann nun für viele Jahre …
“Absoluter Vernichtungswille“: Ferdinand F. bekommt Höchststrafe für Blutbad in Hex-Hex-Bar
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie
Ein Mann aus Bayern hat den Lotto-Jackpot geknackt und kann jetzt knapp sieben Millionen Euro sein Eigen nennen. Das ist seine Strategie.
Plötzlich Lotto-Millionär: Mann aus Bayern knackt Jackpot - das ist seine Strategie

Kommentare