+
Nicht mehr viel zu sehen, vom Auto. Eine 18-Jährige parkte versehentlich im Pool.

Weil sie erschrocken ist

18-Jährige versenkt Auto in Pool

Da liegt man entspannt im Garten und wie aus dem Nichts rast ein Auto durch das Grundstück und landet mitten im Pool. So passiert im Landkreis Straubing-Bogen. 

Niederwinkling - Eine Fahranfängerin hat in Niederwinkling (Landkreis Straubing-Bogen) ein Auto in einem Pool versenkt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich die 18-Jährige am Montag vermutlich erschrocken und das Lenkrad herumgerissen, als ein anderer Autofahrer an einer Kreuzung abbiegen wollte. 

Sie fuhr auf ein Privatgrundstück, zwischen Hecke und Hausmauer hindurch geradewegs in den Swimmingpool. Die Insassen des anderen Autos eilten zur Hilfe, während der Wagen bereits im Wasser versank. Die Fahrerin und der 17 Jahre alte Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

Insgesamt hätte der Unfall deutlich schlimmer enden können. Denn wegen der ausgelösten Airbags wäre es für die beiden Insassen schwierig gewesen, sich selbst zu befreien, vermutet die Polizei. Mit einem Kran wurde das Auto am nächsten Morgen aus dem Wasser gezogen. Die Ermittler schätzen den entstandenen Schaden auf bis zu 40.000 Euro.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare