18-Jähriger fährt Böschung hinab

Schönau am Königssee - Plötzlich stand das Reh auf der Straße: Ein 18-Jähriger ist am Montagabend von der Fahrbahn abgekommen und eine zehn Meter tiefe Böschung hinuntergefahren.

Das Auto knickte mehrere kleine Bäume um und kam kurz über der Wasseroberfläche der Königsseer Ache zum Stehen, teilte die Polizei in Berchtesgaden am frühen Dienstag mit. Der 18-Jährige und sein gleichaltriger Beifahrer konnten sich alleine aus dem Auto befreien und die Feuerwehr alarmieren. Die Jugendlichen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahranfänger war den Angaben zufolge weder zu schnell, noch hatte er Alkohol getrunken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare