40 Stundenkilometer zu schnell

18-jähriger Raser vor Schule gestoppt

München - Ein Fahranfänger ist vor einer Münchner Grundschule mit 70 Sachen auf dem Tacho geblitzt worden - erlaubt war Tempo 30.

Der 18-Jährige muss nun mit einem Bußgeld, einem Fahrverbot und einer Nachschulung rechnen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, kontrollierten Beamte am Vortag vor der Schule den Verkehr, um die Sicherheit der Kinder zu erhöhen. Innerhalb einer Stunde wurden sechs zu schnelle Autofahrer erwischt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare