+
Laut Polizei war der Fahranfänger bei dem Unfall weder zu schnell, noch hatte er Alkohol getrunken.

18-Jähriger weicht Reh aus und fährt Böschung runter

Schönau am Königssee - Plötzlich stand das Reh auf der Straße: Ein 18-Jähriger ist am Montagabend bei Schönau am Königssee von der Fahrbahn abgekommen und eine zehn Meter tiefe Böschung hinuntergefahren.

Das Auto knickte mehrere kleine Bäume um und kam kurz über der Wasseroberfläche der Königsseer Ache zum Stehen, teilte die Polizei in Berchtesgaden am frühen Dienstag mit. Der 18-Jährige und sein gleichaltriger Beifahrer konnten sich alleine aus dem Auto befreien und die Feuerwehr alarmieren. Die Jugendlichen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahranfänger war den Angaben zufolge weder zu schnell, noch hatte er Alkohol getrunken.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare