Hetzkommentar unter einem Online-Artikel

1800 Euro Strafe für Internet-Hetze gegen Flüchtlinge

Augsburg - Das ist ihn teuer zu stehen gekommen: Ein 62-Jähriger ist wegen Volksverhetzung im Internet zu einer Geldstrafe von 1800 Euro verurteilt worden.

Wegen Volksverhetzung durch einen Kommentar im Internet ist ein 62-Jähriger am Dienstag vom Amtsgericht Augsburg zu einer Geldstrafe von 1800 Euro verurteilt worden.

Der Angeklagte hatte unter einem Artikel über Flüchtlinge auf der Internetseite einer Zeitung einen Hetzkommentar verfasst. Er schrieb über Asylbewerber, dass diese in die Gaskammer gehörten. Das Urteil gegen den Mann sei sofort rechtskräftig geworden, berichtete eine Gerichtssprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare