Keine Spur vom Täter

19-Jährige bei Angriff schwer verletzt

Kempten  - Ein Unbekannter hat in Kempten eine 19 Jahre alte Frau angegriffen und schwer verletzt. Die Frau musste im Krankenhausnotoperiert werden, sie ist aber außer Lebensgefahr.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Hausbewohner die schwer verletzte Frau am Vorabend im Treppenhaus eines Wohnblocks gefunden. Die 19-Jährige hatte laut um Hilfe geschrien. Sie war möglicherweise durch ein Messer an mehreren Körperstellen verletzt worden. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Noch in der Nacht haben Beamte der Kripo mit der Spurensicherung begonnen. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief zunächst ohne Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Staureichstes Wochenende des Jahres? Bayerische Autofahrer müssen sich auf „Prüfstein“ einstellen
Fahrverbote, Ferienbeginn und Baustellen: Autofahrer müssen sich am Freitag und Samstag auf volle Autobahnen in Richtung Süden einstellen.
Staureichstes Wochenende des Jahres? Bayerische Autofahrer müssen sich auf „Prüfstein“ einstellen
Polizist soll Frau sexuell belästigt haben - Er behauptet: „Sie kam oben ohne auf mich zu“
Im Prozess gegen einen Polizeibeamten wegen sexueller Belästigung hat am Montag das zweite mutmaßliche Opfer ausgesagt.
Polizist soll Frau sexuell belästigt haben - Er behauptet: „Sie kam oben ohne auf mich zu“
Straftäter droht mit Messer und flüchtet - Polizei fahndet mit diesen Fotos
Die Polizei Nürnberg sucht mit diesen Fotos nach einem geflüchteten Straftäter. Vorsicht, der 54-Jähriger ist mit einem Messer bewaffnet. 
Straftäter droht mit Messer und flüchtet - Polizei fahndet mit diesen Fotos
Geisterfahrer-Unfall auf A96: Frau stirbt - weitere Beteiligte noch in Lebensgefahr
Auf der A96 bei Bad Wörishofen kam es am Samstag zu einem schweren Unfall. Ein Geisterfahrer krachte in ein Auto - eine Frau starb. Auch ein Kind ist schwer verletzt.
Geisterfahrer-Unfall auf A96: Frau stirbt - weitere Beteiligte noch in Lebensgefahr

Kommentare