19-Jährige stürzt mit Mercedes in Bachbett ab

Teisendorf - Eine 19-jährige Salzburgerin ist am Dienstagabend mit ihrem Mercedes bei Mühlpoint von der Staatsstraße 2102 abgekommen und mehrere Meter tief in die angrenzende Ache abgestürzt.

Die nach erster Einschätzung schwer Verletzte musste im Bachbett medizinisch versorgt und danach per Schleifkorbtrage und Drehleiter gerettet werden. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei waren im Einsatz.

Teisendorf: 19-Jährige stürzt mit Mercedes in Bachbett ab

Die junge Frau war gegen 22 Uhr mit ihrem Mercedes auf der Staatsstraße 2102 von Neukirchen in Richtung Teisendorf unterwegs. Den bisherigen Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge geriet sie rund 300 Meter nach dem Ortsende auf der abschüssigen Straße in Richtung Achthal zunächst auf das rechte Bankett, schleuderte dann zurück über die gesamte Fahrbahn und die angrenzende Wiese und stürzte schließlich mehrere Meter tief in das Bachbett der Ache ab. Zeugen des Unfalls leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein um 22 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen und das Rote Kreuz aus Teisendorf zum Unfallort schickte. Zur Schmerzbekämpfung und schonenden Rettung forderten die Einsatzkräfte einen Notarzt und die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Teisendorf nach. Die junge Frau konnte das Fahrzeug selbst nicht mehr verlassen und musste im Bachbett medizinisch versorgt werden, wobei die Feuerwehr an den steilen Ufermauern Leitern aufstellte, die Unfallstelle ausleuchtete und mit dem hydraulischen Rettungssatz das Dach des Mercedes entfernte. Mit einem Rettungskorsett wurde die Verletzte danach aus dem Fahrzeug gerettet, in eine Schleifkorbtrage umgelagert und mit der Drehleiter aus dem Bachbett gehoben. Das Rote Kreuz brachte sie zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Klinikum Traunstein.

Während der Rettungs- und Bergearbeiten hatte die Feuerwehr unterhalb der Unfallstelle vorsorglich eine Ölsperre in der Ache errichtet, um eventuell ausgelaufene Betriebsstoffe aufzufangen. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen und Teisendorf mit vier Fahrzeugen vor Ort; sie mussten nach der technischen Rettung noch den Abschleppdienst bei der aufwendigen Bergung des Mercedes unterstützen. Eine Streifenbesatzung der Freilassinger Polizei nahm den genauen Unfallhergang auf.

ml

Rubriklistenbild: © Leitner, BRK BGL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.