19-Jähriger bei Autounfall nahe Buch tödlich verletzt

Buch/Straubing - Ein 19-Jähriger ist am frühen heiligen Abend bei einem Autounfall nahe Buch (Landkreis Deggendorf) ums Leben gekommen.

Der junge Mann war nach Angaben der Straubinger Polizei aus Richtung Hengersberg kommend gen Auerbach unterwegs, als er kurz vor Buch aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen schleuderte quer auf die Gegenfahrbahn, wo er von einem entgegenkommenden Auto erfasst wurde. Dabei wurde der 19-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Die 33-jährige Fahrerin des anderen Wagens erlitt einen Schock.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten

Kommentare