Keine Verletzten

200.000 Euro Schaden bei Wohnhaus-Brand

Bayreuth - Feueralarm in Betzenstein: Einen immensen Schaden hat in der Nacht auf Montag ein Brand angerichtet. Ein Wohnhaus mit Gaststätte stand in Flammen.

Ein Brand hat in der Nacht zum Montag ein Wohnhaus mit Gaststätte in Betzenstein (Landkreis Bayreuth) völlig zerstört. Wie die Polizei mitteilte, besteht Einsturzgefahr. Der Sachschaden wird auf mehr als 200 000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

170 Feuerwehrleute im Einsatz

Anwohner hatten die starke Rauchentwicklung entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Den Bewohnern gelang es noch rechtzeitig, sich über den Hinterausgang in Sicherheit zu bringen. Das Feuer breitete sich vom Erdgeschoss über die Zwischenböden bis zum Dachstuhl aus. Zeitweise kämpften rund 170 Feuerwehrleute gegen die Flammen an. Ein Nachbarhaus wurde durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare