Die meisten kamen in Zügen

2017 bislang knapp 10.000 illegale Einreisen nach Bayern

In den ersten sechs Monaten des Jahres sind 9650 Menschen unerlaubt nach Bayern eingereist.

München - Der größte Teil, rund 6950, sei an der deutsch-österreichischen Grenze festgestellt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in München der Deutschen Presse-Agentur. Die übrigen Personen seien entweder an den anderen Auslandsgrenzen, an Flughäfen (knapp 800) oder Bahnhöfen registriert worden. 

Häufigstes Verkehrsmittel seien Güter- und Personenzüge. Etwa 45 Prozent der Fälle entfielen auf den Schienenverkehr. In Autos und Reisebussen seien nur je rund 25 Prozent festgestellt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Sie sollen einen Landsmann in einer Asylbewerberunterkunft brutal ermordet haben - gegen zwei Männer aus Syrien fällt am Donnerstag (9.00 Uhr) vor dem Landgericht …
Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um

Kommentare