+
Ein 21-Jähriger wurde bei einem Kajak-Unfall auf der Argen im Allgäu lebensgefährlich verletzt.

21-Jähriger nach Kajak-Unfall in Lebensgefahr

Grünenbach - Ein 21-Jähriger ist am Dienstag auf dem Wildwasserfluss Argen im Allgäu mit seinem Kajak gekentert und schwebt in Lebensgefahr.

Als erster einer sechsköpfigen Gruppe fuhr er im Bereich des Eistobels Grünenbach mit seinem Boot einen mehrstufigen Wasserfall hinab, wie die Polizei Kempten mitteilte. Am Fuß der Stufen sei sein Boot in einen Trichter gezogen worden, über den ein Großteil des Wassers durch eine drei Meter tiefe unterirdische Katakombe ablaufe. Dabei wurde der 21-Jährige aus seinem Kajak gezogen. Seine Begleiter konnten ihn nach Polizeiangaben nach mehreren Minuten rund 100 Meter flussabwärts aus dem Fluss ziehen. Er wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare