In Rosenheim niedergeschlagen

21-Jähriger stirbt nach Faustattacke von Fremdem

Rosenheim - Ein junger Mann ist in der Nacht zum Sonntag in Rosenheim von einem Unbekannten offenbar grundlos attackiert worden. Der 21-Jährige erlag im Krankenhaus seiner schweren Verletzung.

in 21-Jähriger ist in Rosenheim nach einem Faustschlag von einem Unbekannten gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann in der Nacht zum Sonntag zuerst auf dem Herbstfest und dann in der Innenstadt unterwegs. Vor einem Lokal verpasste ihm ein glatzköpfiger Mann offenbar grundlos einen Schlag. Das Opfer ging zu Boden und wurde schwer verletzt und bewusstlos in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort starb der 21-Jährige wenig später.

Der Täter verschwand sofort vom Tatort. Er wird als etwa 1,70 Meter groß und muskulös beschrieben, soll zwischen 20 und 25 Jahre alt und am Unterarm tätowiert sein. Die Polizei der oberbayerischen Stadt leitete eine Fahndung ein, sie bittet um Hinweise von Zeugen. Zwischen dem Besuch des Volksfestes und der Tat lagen mehrere Stunden. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/ Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare