23-jährigen Segler tot aus Chiemsee geborgen

Gollenshausen - Traurige Gewissheit: Der seit Sonntag vermisste 23-Jährige aus Traunstein ist tot. Polizeitaucher entdeckten seine Leiche im Chiemsee.

Taucher der Bereitschaftspolizei Nürnberg, die sich zu Trainingszwecken in der Region aufhielten und für den Einsatz herangezogen wurden, entdeckten die Leiche am Dienstag um die Mittagszeit. Zuvor hatten Beamte der Wasserschutzpolizei Prien am Chiemsee den Bereich mit einem Sonargerät untersucht und verschiedene auffällige Stellen markiert.

Lesen Sie auch:

Chiemsee: 23-Jähriger von Segelboot verschwunden

An einem dieser Punkte, etwa auf halber Strecke zwischen Ankerplatz und Ufer, wurden die Taucher schließlich fündig. Die Leiche des Vermissten, die sich in etwa sieben Metern Wassertiefe befand, konnte am frühen Nachmittag geborgen werden.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen der ermittelnden Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein dürfte es sich bei dem Tod des 23-Jährigen um einen Unglücksfall handeln. Genauere Hinweise zur Todesursache erhoffen sich die Beamten durch eine von der Staatsanwaltschaft Traunstein angeordneten Obduktion.

Die Tage zuvor hatte eine Vielzahl von Einsatzkräften der verschiedensten Rettungsorganisationen und der Polizei nach dem Vermissten gesucht. Dieser wollte die Nacht von Samstag auf Sonntag mit vier Freunden auf einem Segelboot verbringen. Als diese ihn am Sonntagmorgen nicht mehr an Bord finden konnten, hatten sie die Rettungskräfte verständigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Bayerns Schweinebauern blicken mit Sorge nach Tschechien: Dort häufen sich Fälle der Afrikanischer Schweinepest. Die ist zwar für Verbraucher ungefährlich – …
Alarm! Pest-Virus aus Tschechien - Angst auch in Bayern
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion