Leiche gefunden

23-Jähriger ertrinkt bei Party am See

Pfaffenhausen - Er war bei einer Party an einem See im Unterallgäu und war plötzlich verschwunden. Seine Freunde suchten ihn vergebens. Nun wurde seine Leiche entdeckt.

Ein 23-jähriger Mann ist bei einer Feier an einem See im Unterallgäu ertrunken. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, vermissten seine Freunde ihn in der Nacht zum Donnerstag bei einer Party nahe Pfaffenhausen.

Da Familie und Freunde den jungen Mann nicht finden konnten, verständigten sie am Nachmittag die Polizei. Am späten Abend entdeckten Taucher dann einen leblosen Körper in dem Weiher. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 23-Jährigen feststellen. Die bisherigen Erkenntnisse der Ermittler sprechen für einen Unglücksfall.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion