Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt

Deutsche wegen IS-Zugehörigkeit zum Tode verurteilt
+
Der Spalt der Donaubrücke in Regensburg.

25-Jähriger stürzt durch Spalt zu Tode

Regensburg - Ein 25-jähriger Student ist beim Überqueren einer Donaubrücke durch einen Spalt in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen.

Der junge Mann hatte nach Angaben der Polizei Silvester mit Freunden unweit der Regensburger Nibelungenbrücke gefeiert. Gegen Mitternacht wollten sie die Feier von der Brücke aus beobachten.

Der junge und etwas betrunkene Mann überquerte die Fahrbahn und stieg über das Brückengeländer in der Mitte. Er übersah dabei einen etwa drei Meter breiten Spalt zwischen den beiden Fahrbahnen. Er stürzte rund elf Meter tief auf eine Betonplatte und starb noch am Unfallort.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dumm gelaufen: Ein Mann veresuchte am Wochenende, ein Polizeiauto aufzubrechen - während ein Polizist im Wagen saß.
Dieb will in Auto einbrechen und übersieht wichtiges Detail
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Nach dem verheerenden Brand im Rathaus von Dillingen sollen in den kommenden Wochen die Arbeiten zum Wiederaufbau des historischen Gebäudes beginnen.
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder

Kommentare