+
Ein Hubschrauber der Polizei brachte die Leiche des jungen Mannes ins Tal (Symbolbild).

Hubschrauber birgt Leiche des Bergsteigers vom Sagereggersteig

25-Jähriger stürzt über Königssee in den Tod

Berchtesgaden - Es war ein kühler, klarer Sommertag, der am Sonntag am Königssee mit strahlendem Sonnenschein begann.

Den Abend sollte ein 25-jähriger Wanderer nicht mehr erleben. Er stürzte in den Bergen hoch über dem Königssee im Berchtesgadener Land in den Tod.

„Eine verletzte Person am Sagereggersteig“: So wurden die Bergretter am Sonntag alarmiert. Sie eilten sofort hoch in den felsigen Bereich zwischen Salet und Funtensee. Doch der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Nach ersten Erkenntnissen war der 25-Jährige mit einer Gruppe anderer Wanderer unterwegs gewesen, als er gegen ein Uhr mittags ausrutschte. Der Mann fiel mehrere Meter tief in die Schlucht, er konnte nicht mehr gerettet werden.

Bei der Bergung seines Leichnams kam es noch zu Problemen: Der Hubschrauber der Polizei brauchte laut Beobachtern extrem lang von München. Grund: Ein heftiges Unwetter bei Waging, durch das sich die Hubschrauber-Besatzung kämpfen musste. Zwischenzeitlich wurde sogar überlegt, ob man den Toten am Berg zurücklassen muss – um die Besatzung nicht zu gefährden. Doch dann gelang es doch noch, ihn ins Tal zu fliegen.

ast.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare