Fahndungserfolg

25-Jähriger versteckt Drogen im ganzen Zugabteil

Großkarolinenfeld - Fahndungserfolg für die Polizei: Ein 25-jähriger Mann hat ein Zugabteil zum Rauschgift-Versteck gemacht. Er versteckte Ecstasy-Tabletten, Marihuana & Co. in Sitzen.

Die Polizisten kontrollierten den 25-jährigen Mann aus Hamburg auf der Bahnstrecke zwischen München und Rosenheim, auf der Höhe Großkarolinenfeld. Schnell stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Körperverletzung vorliegt. Einer Inhaftierung von 120 Tagen hätte er nur durch sofortige Bezahlung eines vierstelligen Geldbetrages entgehen können. Mangels Geld stand ihm diese Möglichkeit nicht offen.

Wie die Polizei berichtet, fanden die Beamten zunächst in der Jackentasche des Mannes geringe Mengen Marihuana. Daraufhin wurde das gesamte Zugabteil überprüft. Im Sitzpolster entdeckten sie mehrere Ecstasy-Tabletten, einige Tagesrationen an Marihuana und in einem Tütchen flüssiges Amfetamin.

Der Hamburger wurde festgenommen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft

Kommentare