Polizeieinsatz in Tegernseer Rosenstraße: Ladeninhaber offenbar nach Razzia festgenommen 

Polizeieinsatz in Tegernseer Rosenstraße: Ladeninhaber offenbar nach Razzia festgenommen 

Jetzt sitzt er in U-Haft

25-Jähriger zündet Bauernhof-Halle an und flieht auf Rad

Rund 250.000 Euro Sachschaden entstand beim Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle am Samstag. Die Polizei hat nun einen 25-Jährigen festgenommen, der die Tat gestand.

Großkarolinenfeld - Zeugen hatten das Feuer am Samstag gegen 3 Uhr morgens gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Da brannte die Halle in der Nähe der Waldmeisterstraße in Großkarolinenfeld aber schon lichterloh. So konnten die Helfer der Wehren nicht mehr verhindern, dass das Gebäude niederbrannte und mit ihm Heu, Stroh, eingestellte Gerätschaften und ein Traktor vernichtet wurden. Verletzt wurde zum Glück niemand, der entstandene Sachschaden beträgt den Schätzungen zufolge aber etwa eine Viertelmillion Euro.

Die Brandfahnder der Rosenheimer Kriminalpolizei übernahmen danach die Untersuchungen und bereits am Montag, also nur zwei Tage nach dem Brand, wurde ein 25-jähriger Mann festgenommen. Er räumte bei seiner Vernehmung durch die Ermittler ein, für das Feuer verantwortlich zu sein. Er habe den Brand fahrlässig verursacht und habe sich nach Ausbruch des Feuers mit seinem Fahrrad entfernt, ohne jemanden zu verständigen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein – Zweigstelle Rosenheim – stellte gegen den Mann einen Haftantrag wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der Ermittlungsrichter gab dem am Dienstag statt, der 25-Jährige kam daraufhin in Untersuchungshaft.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Gastwirt Roman Schmoll büßte durch die Explosion eines Böllers seine rechte Hand nach Dreharbeiten zu Rosins Restaurant ein. Jetzt spricht Frank Rosin und weist auf den …
Kabel 1 zeigt Folge: Beliebter Wirt verliert nach Dreharbeiten Arm - Jetzt spricht Frank Rosin
Großbrand wütet in Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg - schwere Schäden
Am Montagmorgen brach ein Großfeuer im Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg aus. Der Ort ist geschockt. Die Schäden sind noch nicht absehbar. Die Kripo ermittelt.
Großbrand wütet in Fuggerschloss Emersacker bei Augsburg - schwere Schäden
Lebensgefährliche Bedingungen: Schleuser weichen auf neue Route aus
Vermutlich um Kontrollen zu umgehen, weichen Schleuser auf neue Routen aus. Und das mit gefährlichen Folgen für die Migranten.
Lebensgefährliche Bedingungen: Schleuser weichen auf neue Route aus
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto
Den Rettungskräften muss sich sich ein grausames Bild geboten haben: In der Nähe von Biburg im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein 19-Jähriger in seinem Auto …
19-Jähriger verbrennt nach Unfall in eigenem Auto

Kommentare