Jetzt sitzt er in U-Haft

25-Jähriger zündet Bauernhof-Halle an und flieht auf Rad

Rund 250.000 Euro Sachschaden entstand beim Brand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle am Samstag. Die Polizei hat nun einen 25-Jährigen festgenommen, der die Tat gestand.

Großkarolinenfeld - Zeugen hatten das Feuer am Samstag gegen 3 Uhr morgens gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Da brannte die Halle in der Nähe der Waldmeisterstraße in Großkarolinenfeld aber schon lichterloh. So konnten die Helfer der Wehren nicht mehr verhindern, dass das Gebäude niederbrannte und mit ihm Heu, Stroh, eingestellte Gerätschaften und ein Traktor vernichtet wurden. Verletzt wurde zum Glück niemand, der entstandene Sachschaden beträgt den Schätzungen zufolge aber etwa eine Viertelmillion Euro.

Die Brandfahnder der Rosenheimer Kriminalpolizei übernahmen danach die Untersuchungen und bereits am Montag, also nur zwei Tage nach dem Brand, wurde ein 25-jähriger Mann festgenommen. Er räumte bei seiner Vernehmung durch die Ermittler ein, für das Feuer verantwortlich zu sein. Er habe den Brand fahrlässig verursacht und habe sich nach Ausbruch des Feuers mit seinem Fahrrad entfernt, ohne jemanden zu verständigen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein – Zweigstelle Rosenheim – stellte gegen den Mann einen Haftantrag wegen fahrlässiger Brandstiftung. Der Ermittlungsrichter gab dem am Dienstag statt, der 25-Jährige kam daraufhin in Untersuchungshaft.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht

Kommentare