Defekt einer Fräsmaschine

Folgen unklar: 2500 Liter Kühlflüssigkeit ins Grundwasser gelaufen

Salzweg - Der Defekt einer Fräsmaschine führte dazu, dass in Salzweg Kühlflüssigkeit ins Grundwasser und auch einen Fischweiher gelangte. Über die möglichen Folgen ist noch nichts bekannt.

Wegen eines technischen Defekts sind 2500 Liter Kühlflüssigkeit aus einer Fräsmaschine in Salzweg (Landkreis Passau) ausgelaufen und unter anderem ins Grundwasser gesickert. Ein Teil floss auch in einen Fischweiher, zwei Regenrückhaltebecken und einen Zulauf der Ilz. Um eine Verunreinigung des Donau-Zuflusses zu vermeiden, richtete die Feuerwehr eine Ölsperre ein, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Das Schadensausmaß für die Umwelt sei noch nicht bekannt. Menschen wurden nicht gefährdet. Die angesammelte Flüssigkeit in den Rückhaltebecken und im Weiher soll abgesaugt werden. Die Maschine war zum Zeitpunkt des Lecks am Wochenende außer Betrieb.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare