250.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Bayerbach - Beim Brand eines Wohnhauses in Bayerbach im Landkreis Rottal-Inn ist am Mittwoch ein Schaden in Höhe von 250 000 Euro entstanden.

Verletzt wurde niemand, da keiner der Bewohner anwesend war. Wie die Polizei in Straubing weiter mitteilte, muss das Haus samt Anbau vermutlich abgerissen werden. Das Feuer entzündete sich den Ermittlungen zufolge aus zunächst ungeklärter Ursache im Erdgeschoss des Wohnhauses. Zunächst war die Polizei davon ausgegangen, dass der Brand im Anbau ausgebrochen war. Die Flammen zerstörten das Nebengebäude und den Dachstuhl des Wohnhauses. Rauch und Löschwasser beschädigten die unteren Etagen erheblich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker

Kommentare