58 Prozent mehr als im Vorjahr

25.200 Asylbewerber erhalten Hilfe vom Freistaat

München - Die Zahl der Menschen in Bayern, die als Asylbewerber Hilfe vom Staat erhalten, ist im vergangenen Jahr um 58 Prozent auf 25.200 gestiegen.

Dies teilte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Mittwoch in München mit. Insgesamt lebten am 31. Dezember 2013 in Bayern 25 199 Empfänger sogenannter Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Zu diesen Leistungen zählen unter anderem Unterkunft, Heizung, Kleidung sowie Mittel zur Körperpflege. Die überwiegend männlichen Flüchtlinge (Anteil 65 Prozent) stammen vor allem aus Afghanistan (3710 Menschen), dem Irak (2617), der Russischen Föderation (2486) und Syrien (1981).

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr

Kommentare