27-Jähriger flüchtet vor Einweisung auf Hausdach

Bogen - Mit der Flucht auf ein Hausdach wollte ein 27-Jähriger im niederbayerischen Bogen (Kreis Straubing-Bogen) seiner Einweisung ins Krankenhaus entgehen.

Der Mann wurde am späten Mittwochabend erst nach fast sechs Stunden von einer Spezialeinheit der Polizei überwältigt. Als die Beamten am Nachmittag an seiner Dachgeschosswohnung eintrafen, sei der Mann über den Balkon auf das Dach geflohen, teilte die Polizei in Straubing mit.

Der 27-Jährige war mit einem Skalpell und einem Reizgas-Spray bewaffnet, er drohte mehrfach mit Selbstmord. Nach seiner Überwältigung wurde er in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Der Grund für die Einweisung war zunächst nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden

Kommentare