29-Jähriger von Freundin niedergestochen

Fürstenstein - Von der eigenen Lebensgefährtin ist ein 29-Jähriger in Niederbayern niedergestochen und schwer verletzt worden.

Die 30-Jährige habe die Tat inzwischen eingeräumt, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Zunächst hatten beide die Attacke vom Mittwoch in Fürstenstein (Landkreis Passau) noch vertuschen wollen. Das Pärchen gab an, dass ein Unbekannter in die Wohnung eingedrungen sei und auf den 29-Jährigen eingestochen habe. Bei einer erneuten Befragung habe das Opfer die Beamten jedoch auf die Spur der Frau gebracht. Diese räumte die Messerstiche schließlich ein. Gegen sie wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare