Photovoltaik und zwei Traktoren zerstört

300.000 Euro Schaden bei Stadelbrand in Rennertshofen

  • schließen

Rennertshofen - Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Sonntag bei Rennertshofen ein Stadel ab. Verletzt wurde niemand - das Familienpony konnte der Besitzer gerade noch retten. 

Einen Schaden von rund 300.000 Euro verursachte ein Stadelbrand am Sonntagabend bei Rennertshofen (Kreis Neuburg-Schrobenhausen). Verletzt wurde dabei aber niemand. 

Warum das landwirtschaftliche Anwesen in Flammen aufging, ist bislang nicht geklärt. Der Geschädigte, ein 57-Jähriger Lagerist, rief gegen 18.30 Uhr die Feuerwehr, ehe im Stadel das Familienpony befreite. 

Wie die Kriminalpolizei Ingolstadt berichtet, konnte die angerückte Feuerwehr ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Zweifamilienhaus verhindern, für Stadel und Garagenbau kam jedoch jede Hilfe zu spät. Beide Gebäude brannten vollständig aus. Zudem fielen den Flammen eine Photovoltaik-Anlage, zwei Traktoren sowie landwirtschaftliche Gerätschaften zum Opfer. 

Mit den Ermittlungen zur Brandursache ist die Kriminalpolizei Ingolstadt betraut. Diese nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08 41 / 9 34 30 entgegen.  

hb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall auf der B20 wurden am Sonntagnachmittag drei Menschen teilweise schwer verletzt.
Zwei Motorräder stoßen frontal zusammen: Touristen aus Sachsen schwer verletzt
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Die Hüttenwirte auf Bayerns Berghütten freuen sich über die Sommersaison. Doch der Boom hat seine Schattenseiten. Mehr Tagesgäste bedeutet nämlich auch mehr Müll.
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt ein Temperatursturz. In den Alpen soll es sogar schneien. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und …
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee

Kommentare