Wohnungsbrand in Dachau

30.000 Euro Schaden nach Wohnungsbrand

Dachau - Im ersten Stock eines Einfamilienhauses in Dachau brach am Samstag Abend Feuer aus. Der Mieter und seine Freundin konnten sich befreien. Der Sachschaden liegt bei 30.000 Euro.

Als die Feuerwehr gegen 21 Uhr eintraf, kam aus der Wohnung und aus dem Treppenhaus bereits starker Rauch. Der 21-jährige Mieter und seine 18-jährige Freundin konnten zuvor bereits die Wohnung aus eigener Kraft verlassen, weitere Bewohner des Hauses wurden durch die Feuerwehr evakuiert. Verletzt wurde niemand.  

Stehlampe war Brandursache

Nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck ist eine eingeschaltete Stehlampe, die im Schlafzimmer in unmittelbarer Nähe eines brennbaren Bezugs eines Kleiderschrankes aufgestellt war, ursächlich für den Brand. Das Feuer griff schnell auf die Möbel im Schlafzimmer über. Den 21-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
Schrecksekunde auf dem Weg zum Unterricht: Am Freitag sind fünf Kinder bei der Notbremsung eines Schulbusses leicht verletzt worden.
Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Offenbar hat die Tat eine Vorgeschichte, wie nun bestätigt wurde.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare

Kommentare