Sie sollten in die Niederlande gebracht werden

32 Hundewelpen aus Kleintransporter befreit

Im Zuge einer Fahrzeugkontrolle hat die Polizei in Niederbayern 32 Welpen in einem Kleintransporter entdeckt, der aus Ungarn gekommen.

Ruhstorf an der Rott – Die Polizei hat in Niederbayern 32 Welpen aus einem Kleintransporter befreit. Die Fahnder stoppten das aus Ungarn kommende Fahrzeug bei Ruhstorf an der Rott (Kreis Passau), wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Bei der Fahrzeugkontrolle am Montag entdeckten sie 32 sechs bis acht Wochen alte Hunde unterschiedlicher Rassen, die für den Transport zu jung und in schlecht ausgestatteten Käfigen untergebracht waren. 

Einige Tiere saßen in Kartons, zudem fehlten Impfnachweise. Die Welpen sollten in die Niederlande gebracht werden. Der ungarische Fahrer und der 17-jährige Sohn des niederländischen Fahrzeughalters – der als Beifahrer im Transporter saß – wurden angezeigt und mussten die Reise ohne Hunde fortsetzen. Die Welpen kamen in ein Tierheim.

Illegaler Welpenhandel ist keine Seltenheit, immer wieder gibt es Fälle solcher Art. Erst kürzlich rettete die Nürnberger Polizei 42 Tiere. Auch im Internet wird das Problem zunehmend größer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare