Beim Baden: Mann stirbt vor Augen des Freundes

Niedernberg - Ein 33-Jähriger hat beim Schwimmen im See 200 Meter vom Ufer entfernt das Bewusstsein verloren. Augenzeugen brachten ihn an Land. Dort starb er vor den Augen eines Freundes.

Ein 33-Jähriger ist in einem Badesee nahe dem unterfränkischen Niedernberg (Landkreis Miltenberg) ums Leben gekommen. Der Mann sei am Vorabend mit einem Freund etwa 200 Meter weit hinausgeschwommen und habe dort aus bisher ungeklärter Ursache das Bewusstsein verloren, teilte die Polizei in Würzburg am Donnerstag mit. Badegäste beobachteten die Notlage und brachten den Mann zurück an Land. Dort versuchten Rettungskräfte ohne Erfolg, ihn wiederzubeleben. Er starb noch am Unfallort. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und der Todesursache aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare