Mann (35) rastet völlig aus

Polizisten müssen Unfallfahrer fesseln

Burgkunstadt - Sechs Polizisten mussten einen 35-Jährigen Mann nach einem Unfall in Burgkunstadt bändigen und ihn fesseln. Er war völlig ausgerastet. 

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte der Mann ein anderes Auto beim Überholen gerammt. Weil er keinen Führerschein besitzt, tauschte er mit seiner Beifahrerin nach dem Zusammenstoß die Plätze und gab vor, sie wäre gefahren. Allerdings war auch die angebliche Unfallfahrerin am Freitagabend alles andere als fahrtauglich: Laut Alkoholtest hatte sie 2,4 Promille im Blut. Ihr Begleiter verweigerte den Test und wurde so aggressiv, dass ihn die Ordnungshüter laut Polizei zu sechst fesselten und eine Nacht lang einsperrten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare