+
Warnschild für Geisterfahrer

40-Tonner als Geisterfahrer auf der Autobahn

Erlangen/Nürnberg - Mit einem voll beladenen 40-Tonner ist ein betrunkener Lastwagenfahrer in falscher Richtung auf die Autobahn A3 Würzburg-Nürnberg geraten.

Der 51-Jährige hatte zuvor auf der Rastanlage Aurach reichlich Alkohol genossen. Die Autofahrer auf der viel befahrenen Autobahn konnten dem Lkw gerade noch ausweichen, berichtete die Polizei in Nürnberg am Sonntag über den Vorfall am Samstagnachmittag.

Umsichtige Lastwagenfahrer stellten ihre Fahrzeuge quer und zwangen den Geisterfahrer schließlich zum Anhalten. Mit 2,62 Promille konnte sich der 51-Jährige kaum mehr auf den Beinen halten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Ein Polizist bekommt Tritte gegen den Kopf, ein anderer stürzt und wird mit Bier übergossen, eine Polizistin bekommt einen Messerstich und das ist längst nicht alles, …
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Kurz vor Weihnachten verschwand Christina L., eine Jugendliche aus Schwandorf. Nach Wochen ist sie wieder aufgetaucht. 
Vermisste Christina wieder da! Warum war sie einfach verschwunden? 
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen abschaffen – stößt aber auf Protest des Bayerischen Gemeindetags.
Straßen-Beiträge: Gemeindetag will keinen „Pakt“ mit CSU
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm
Nach Sturmtief und Orkanböen hält am Mittwoch erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen weht ein eisiger Wind mit bis zu 100 Stundenkilometern. In München fällt …
Schnee-Chaos in der Region, A8 gesperrt! Das sagt ein Wetterexperte zum Wintersturm

Kommentare