Fahrer hat nicht aufgepasst

40-Tonner kommt von Fahrbahn ab und kippt um: A7 gesperrt

Aus Unachtsamkeit ist ein Lastwagen-Fahrer auf der Autobahn 7 bei Schondra (Landkreis Bad Kissingen) von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt.

Schondra – Der 40-Tonner prallte nach Polizeiangaben am Mittwoch gegen die Böschung und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Der 42 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbst aus der Kabine befreien.

Weil bei dem Unfall der Fahrzeugtank aufriss, wurde die Böschung auf einer Länge von 50 Metern mit Diesel verseucht. Bevor der total zerstörte Sattelzug aufgerichtet werden konnte, mussten 17 Tonnen Aluplatten umgeladen werden. Für die Bergungsarbeiten musste eine Fahrspur der A7 in Richtung Würzburg stundenlang gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 100.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare