+
Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der Staatsstraße 2084 wurden fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Es mussten auch drei Kinder durch den Notarzt versorgt werden.

42-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn: Kinder bei Unfall verletzt

Schwindegg - Weil eine 42-jährige Autofahrerin am Mittwochabend mit ihrem Opel auf der Staatsstraße 2084 auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es zu einem Frontalzusammenstoß. Zum Teil schwer verletzt wurden dabei auch drei Kinder.

Der Wagen der 42-Jährigen krachte in den entgegenkommenden Renault eines 21-Jährigen aus Buchbach. Der junge Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht werden musste. Die vier Insassen des Opel wurden zum Teil schwer verletzt ins Krankenhaus nach Mühldorf verbracht.

42-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn: Drei Kinder bei Unfall verletzt

42-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn: Kinder bei Unfall verletzt

Gegen 19.25 Uhr war die Opel-Fahrerin aus dem Gemeindegebiet Schwindegg mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2084 von Ampfing in Richtung Schwindegg unterwegs. Mit ihr befanden sich noch drei Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren im Fahrzeug.

Auf Höhe der Abzweigung nach Obertaufkirchen geriet die Opelfahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Pkw in die angrenzenden Felder geschleudert, wo sie mit Totalschäden zum Liegen kamen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 

Kommentare