+
Ein 45-Jähriger hatte einen derart hohen Alkoholpegel, dass das Messgerät der Polizei den Geist aufgab.

Atemtestgerät streikt

Mann (45) mit mehr als fünf Promille aufgegriffen

Würzburg - Bei einem derartig hohen Alkohol-Pegel hat sogar das Messgerät der Polizei gestreikt: Ein Bahnfahrer wurde in Würzburg mmit fünf Promille Alkohol im Blut aufgegriffen.  

Mit mehr als fünf Promille Alkohol im Blut haben Bundespolizisten einen hilflosen 45-Jährigen in Würzburg aus einem Zug geholt. Auf der Wache überforderte der Pegel des Münchners am Dienstagmorgen sogar das Messgerät: Die Anzeige sei bei einem Wert von fünf Promille stehen geblieben und habe lediglich einen Pfeil nach oben angezeigt, teilte die Bundespolizei mit. Eine Zugbegleiterin hatte den Betrunkenen, der nicht mehr ansprechbar war, im Regionalexpress von Nürnberg nach Würzburg entdeckt. Der Mann wurde in die Notaufnahme gebracht. Er sei außer Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare