1 von 1

Feuer in Kitzingen

47-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Kitzingen - Bei einem Wohnungsbrand in Kitzingen ist ein 47-jähriger Bewohner schwer verletzt worden.

Der Mann wurde am Sonntagmorgen mit einer Rauchgasvergiftung in eine Spezialklinik geflogen. Nach Polizeiangaben ist das Feuer in der Nacht zum Sonntag in einer Küche im ersten Stock des Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Helfer der Feuerwehr fanden den 47-Jährigen im Eingangsbereich der Wohnung und brachten ihn ins Freie, wo er zunächst notversorgt wurde. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Die Polizei berichtete allerdings von einer toten und einer schwer verletzten Katze, die die Feuerwehrleute aus der Wohnung geholt hätten. Das verletzte Tier sei inzwischen zur tierärztlichen Versorgung in ein Tierheim gebracht worden. Die Ursache für das Feuer ist derzeit noch unklar. Der Sachschaden wird auf rund 50 000 Euro geschätzt.

dpa

Meistgesehene Fotostrecken

Bergsteiger stürzt in der Nacht am Ostufer des Königssees ab
Eine abenteuerliche Tour von vier Männern endete in der Nacht auf Samstag mit einem über fünfstündigen Rettungseinsatz der Berg- und Wasserwacht am Königssee.
Bergsteiger stürzt in der Nacht am Ostufer des Königssees ab
Wanderin nimmt beim Abstieg Abkürzung und stürzt in die Tiefe - es folgt dramatische Rettungsaktion
Eine Frau ist beim Abstieg von der Reiter Alpe in ein trockenes Bachbett gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Sie konnte noch ihren Mann anrufen - dann folgte …
Wanderin nimmt beim Abstieg Abkürzung und stürzt in die Tiefe - es folgt dramatische Rettungsaktion
Dramatische Bilder: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen
Bei einem Überholmanöver auf der Staatsstraße 2095 bei Seebruck wurde ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Mühldorf schwer verletzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. 
Dramatische Bilder: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall ums Leben gekommen
Allein und völlig entkräftet: Bergsteiger überschätzt sich am Watzmann - mit fatalen Folgen
Fehlende Ortskenntnisse wurden einem Bergsteiger am Sonntag am Watzmann zum Verhängnis: Nachdem er sich mehrfach verstiegen hatte, war der Mann am Ende seiner Kräfte.
Allein und völlig entkräftet: Bergsteiger überschätzt sich am Watzmann - mit fatalen Folgen