50-Jähriger tot aus Badesee geborgen

Taching - Ein 50 Jahre alter Mann ist am Sonntag bei einem Badeunfall im Tachinger See (Landkreis Traunstein) ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei in Rosenheim war er am frühen Nachmittag alleine ins Wasser gegangen. Als er nach 90 Minuten nicht zurückgekehrt war, löste seine Familie eine Suchaktion aus, an der rund 200 Mitglieder der Wasserwacht, der Feuerwehr und der Polizei beteiligt waren. Schließlich wurde auch der Betrieb in dem Strandbad eingestellt. Erst nach mehr als sechs Stunden wurde der Mann mit Hilfe eines eingeflogenen Sonargeräts geortet. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Zeugen für den Badeunfall gibt es nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare