50-Jähriger tot aus Badesee geborgen

Taching - Ein 50 Jahre alter Mann ist am Sonntag bei einem Badeunfall im Tachinger See (Landkreis Traunstein) ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei in Rosenheim war er am frühen Nachmittag alleine ins Wasser gegangen. Als er nach 90 Minuten nicht zurückgekehrt war, löste seine Familie eine Suchaktion aus, an der rund 200 Mitglieder der Wasserwacht, der Feuerwehr und der Polizei beteiligt waren. Schließlich wurde auch der Betrieb in dem Strandbad eingestellt. Erst nach mehr als sechs Stunden wurde der Mann mit Hilfe eines eingeflogenen Sonargeräts geortet. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Zeugen für den Badeunfall gibt es nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare