Polizei ermittelt

51-Jähriger stürzt in den Allgäuer Alpen in die Tiefe und stirbt

Ein 51-jähriger Mann ist auf einer Bergtour in den Allgäuer Alpen tödlich verunglückt.

Oberstdorf - Der erfahrene Bergsteiger aus Norddeutschland stürzte am Rubihorn mehrere Hundert Meter in die Tiefe und starb, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er war nach ersten Erkenntnissen mit einigen Begleitern zu einer Bergtour auf die Gaisalpe aufgebrochen, trennte sich dann jedoch von der Gruppe und war alleine in schneebedecktem Gelände unterwegs.

Nachdem er sich längere Zeit nicht gemeldet hatte und telefonisch nicht zu erreichen war, begann die Bergwacht am Samstagabend, nach ihm zu suchen. Erst bei einer erneuten Suche am Sonntagmorgen fanden die Rettungskräfte die Leiche unterhalb der Ostwand des Rubihorns. Die Polizei ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Unglaubliche 7,5 Millionen Euro hat ein Bayer beim Eurojackpot am Freitag gewonnen. Sich zurücklehnen und Geld ausgeben will der Mann aber erstmal nicht. Er hat schon …
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Er war einer von Seehofers „69 Afghanen“: Der zähe Kampf um Marofs Rückkehr
Marof Khail saß in dem Abschiebeflugzeug, das am 4. Juli von München nach Kabul startete. Trotz Härtefallantrag und Arbeitsstelle. Er war einer von Seehofers „69 …
Er war einer von Seehofers „69 Afghanen“: Der zähe Kampf um Marofs Rückkehr
Schlimmes Unglück an Betonwerk: Arbeiter (62) stürzt aus großer Höhe in den Tod
Im Landkreis Altötting hat sich am Dienstagmorgen ein schweres Unglück ereignet. Ein Arbeiter eines Betonwerks stürzte aus großer Höhe. Er starb noch am Unfallort.
Schlimmes Unglück an Betonwerk: Arbeiter (62) stürzt aus großer Höhe in den Tod
Nikolaus lässt Fäuste fliegen: Brutale Schlägerei in Landshut
In Landshut hat ein als Nikolaus verkleideter Mann vor einem Wirtshaus einen Mann zu Boden geprügelt. Dann trat er weiter auf ihn ein. Jetzt steht er vor Gericht.
Nikolaus lässt Fäuste fliegen: Brutale Schlägerei in Landshut

Kommentare