+
Von einem Ast wurde der Österreicher schwerst verletzt.

Arbeitsunfall

Holzarbeiter von Ast erschlagen

Traunstein - Schrecklicher Unfall im Landkreis Traunstein: Ein Holzarbeiter wurde von einem umfallenden Baum am Kopf getroffen. Trotz Not-Operation erlag er am selben Tag seinen Verletzungen im Krankenhaus Traunstein.

Lebensgefährlich am Kopf verletzte sich ein 53 Jahre alter Mann am Montag bei Baumfällarbeiten im Gemeindebereich von Unterwössen. Wie Rosenheim24 berichtet, musste er mit einem Rettungshubschrauber ins Traunsteiner Klinikum gebracht werden. Die Ärzte konnten den Mann jedoch nicht mehr retten. Er verstarb noch am selben Tag.

Passiert war das Unglück bei Waldarbeiten im Bereich des Hammerer Graben in Oberwössen. Ein 33-jähriger Arbeiter sollte eine Buche umschneiden. Beim Umfallen des Baumes traf ein Ast den 53-Jährigen österreichischen Staatsangehörigen am Kopf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige

Kommentare