1 von 1
Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens tragen am 13.01.2016 in Nürnberg die Leiche eines Mannes zu einem Leichenwagen. Der Mann ist offenbar Opfer eines tödlichen Gewaltverbrechens geworden.

Nürnberg

54-Jähriger getötet - Verdächtiger festgenommen

Nürnberg - Nach dem gewaltsamen Tod eines 54-Jährigen in Nürnberg steht ein Mann unter Mordverdacht. Gegen den 30-Jährigen solle Haftbefehl wegen Mordes beantragt werden.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wird der 30-Jährige verdächtigt, die Gewalttat begangen zu haben. Zu den näheren Umständen des Verbrechens wollten sich die Ermittler zunächst nicht äußern.

Die Polizei teilte lediglich mit, die Tat habe sich am Mittwochabend in der Wohnung einer 54 Jahre alten Frau ereignet. Die Frau rief auch die Einsatzkräfte. Als Polizei und Rettungsdienst eintrafen, war der Mann bereits tot. Der 30-Jährige soll nach der Tat zunächst geflüchtet, dann aber an den Tatort zurückgekehrt sein. Dabei wurde er festgenommen. Er äußerte sich bisher nicht zu den Vorwürfen.

Beide Männer hätten die Frau gekannt, sagte die Sprecherin lediglich zur Beziehung der drei Beteiligten. Die Leiche des Opfers sollte noch am Donnerstag obduziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Aufatmen im Landkreis Rosenheim: Weltkriegs-Bombe entschärft
In Rosenheim ist ein Bagger am Freitag auf eine Fliegerbombe gestoßen. 200 Bewohner wurden evakuiert, dann wurde die Bombe entschärft.
Aufatmen im Landkreis Rosenheim: Weltkriegs-Bombe entschärft
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Tote in Gartenlaube: Prozess nach Tragödie von Arnstein
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Auf der A9 ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Es waren mehrere Autos und ein Motorrad verwickelt - zwei Menschen schweben in Lebensgefahr.
Vollsperrung auf der A9: Serienunfall mit zehn Verletzten
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94
Am Freitagabend ist es auf der A94 Richtung Passau auf Höhe der Anschlussstelle Mühldorf-West zu einem schweren Unfall gekommen.
Er war wohl viel zu schnell: Audi überschlägt sich mehrfach auf A94

Kommentare