Mikrowelle löst Feuer aus

59-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Schweinfurt - Polizisten haben in einem Schweinfurter Mehrfamilienhaus nach einem Brand die Leiche eines 59-jährigen Bewohners entdeckt.

Erste Hinweise deuten darauf hin, dass das Feuer von einer Mikrowelle ausgelöst worden sein könnte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Ehefrau des Wohnungsinhabers hatte am Vorabend die Polizei alarmiert, weil sie sich Sorgen um ihren getrennt lebenden Mann machte. Die Beamten ließen daraufhin von der Feuerwehr die Wohnungstür öffnen. Die Zimmer waren verrußt, der Zimmerbrand war jedoch bereits wieder erloschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare