Weil er nicht bezahlen wollte

61-Jähriger gibt sich im Zug als Polizist aus

Rosenheim - Er trug einen Dolch bei sich und wollte im Zug nicht bezahlen. Deswegen behauptet ein 61-Jähriger in einem Regionalzug, Beamter der Bundespolizei zu sein.

Bei einer Fahrscheinkontrolle in einem Regionalzug von München nach Rosenheim hatte der 61-Jährige kein Ticket dabei. Wie unser Partnerportal rosenheim24.de berichtet, erklärte er stattdessen, er sei Beamter der Bundespolizei und müsse nicht bezahlen.

Die Schaffnerin glaubte ihm jedoch nicht und holte einen uniformierten Bundesbeamten dazu, der zufälligerweise im Zug war. Diesem gegenüber konnte sich der 61-Jährige nicht ausweisen - schnell wurde klar, dass er nur erfunden hatte, Polizeibeamter zu sein.

Er wurde vorläufig festgenommen und in die Bundespolizeidienststelle nach Rosenheim gebracht.

Dort fanden die Beamten auch noch einen Dolch mit einer zwölf Zentimeter langen Klinge. Weil das eine Ordnungswidrigkeit ist, wird er sich vermutlich wegen Amtsanmaßung, Betrug, Leistungserschleichung und Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten müssen.

Der 61-Jährige durfte die Dienststelle wieder verlassen.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Der damals 25-jährige Täter, hat im Januar 1986 einen homosexuellen Rentner auf brutale Art ermordet. Am Freitag wurde das Urteil gesprochen.
Gerechtigkeit nach 31 Jahren: Homo-Mörder verurteilt
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Ein traumhafter Föhn-Tag jagt den anderen. Selbst am Freitag noch Traumwetter in ganz Oberbayern. Unser Tipp: Genießen Sie es, denn am Wochenende wird‘s richtig, richtig …
Nach Sonnen-Arbeitswoche: So sibirisch-fies wird das Wochenende
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Seit Mitte September wurde eine 53-jährige Frau aus Altenmarkt (Kreis Traunstein) vermisst. Jetzt wurde ihre Leiche unweit in einem Waldstück entdeckt.
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) sind am Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden.
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte

Kommentare