Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

63-Jähriger gewinnt Verfolgungsjagd gegen sieben Polizeistreifen

Wunsiedel - Im oberfränkischen Wunsiedel floh ein 63-Jähriger vor der Polizei. Er lieferte sich eine gefährliche Verfolgungsjagd - bis die Polizei schließlich aufgab.

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 63-Jähriger im oberfränkischen Wunsiedel geliefert - nachdem er kurz zuvor wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Gericht stand. Zeitweise verfolgten den Berliner am Dienstag sieben Streifenwagen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann raste teils mit 120 Kilometern pro Stunde durch geschlossene Ortschaften und setzte zu gefährlichen Überholmanövern an. Aus Gründen der Verhältnismäßigkeit sei die Verfolgung abgebrochen worden.

Der Mann hatte vor dem Amtsgericht Wunsiedel gestanden, weil er schon einmal ohne Führerschein unterwegs war. Nach dem Prozess sah ein Bundespolizist, der ebenfalls als Zeuge geladen war, den Mann als Fahrer in einem Auto. Er nahm die Verfolgung auf und alarmierte die Einsatzzentrale. Der 63-Jährige floh jedoch - mit Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare