Er parkte auf dem Seitenstreifen

64-Jähriger auf A6 von Sattelzug erfasst und getötet

Ein 64-Jähriger ist auf der Autobahn 6 bei Illschwang (Landkreis Amberg-Sulzbach) von einem Sattelzug erfasst und tödlich verletzt worden.

Illschwang - Der Mann aus Amberg hatte am Montag auf dem Seitenstreifen angehalten und war aus seinem Wagen gestiegen, weil er dachte, dass sein Anhänger beschädigt worden sei. Als er wieder einsteigen wollte, wurde er von dem vorbeifahrenden Laster erfasst. 

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 64-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Sein Beifahrer und der 51-jährige Lasterfahrer erlitten einen Schock und wurden in Kliniken gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lovoo-Dates: Mann (34) soll zwei Frauen am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Lovoo-Dates: Mann (34) soll zwei Frauen am selben Tag vergewaltigt haben
Wintereinbruch in München und Umland: Schnee, Regen und Glätte legen Verkehr lahm
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt.
Wintereinbruch in München und Umland: Schnee, Regen und Glätte legen Verkehr lahm
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen sorgte für eine Tragödie auf der A9. Ein 33-Jährige stürzte von einer Autobahnbrücke. 
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm

Kommentare