Bei Holzfällarbeiten

64-Jähriger von Baum erschlagen

Kraiburg am Inn - Bei Holzfällarbeiten wird ein 64-Jähriger bei Mühldorf am Inn von einem Baum erschlagen. Die Polizei prüft nun, ob für Sicherheit gesorgt war.

Ein 64-Jähriger ist bei Holzfällarbeiten im Landkreis Mühldorf ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wollte der Mann am Donnerstag gemeinsam mit seinem 33-jährigen Sohn in einem Waldgebiet bei Kraiburg am Inn einen Baum fällen, als plötzlich dessen zwölf Meter lange Spitze abbrach und auf den 64-Jährigen fiel. Der Vater starb noch an der Unfallstelle. Die Kripo untersucht nun auch, ob alle Sicherheitsvorschriften eingehalten wurden.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 

Kommentare