Familiendrama

66-Jährige erschlägt schlafenden Ehemann

Steinheim an der Murr - Familiendrama bei Ludwigsburg: Eine 66-Jährige hat in Steinheim an der Murr ihren schlafenden Ehemann mit einem Fliesenschneider getötet.

Ohne Vorwarnung schlug sie dem 71-Jährigen am Freitagabend mit dem Gerät auf den Kopf, wie die Polizei und die Heilbronner Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Er starb noch an Ort und Stelle an seinen Verletzungen. Anschließend habe die Frau versucht, auch ihren 43-jährigen Sohn, der im Obergeschoss schlief, mit dem Fliesenschneider umzubringen. Er wachte aber auf und wehrte sich so heftig, dass sie von ihm ablies. Er kam mit leichten Verletzungen davon.

Die 66-Jährige flüchtete aus dem Haus und schnitt sich mit einem Küchenmesser die Pulsadern auf. Vom Sohn gerufene Rettungskräfte fanden die lebensgefährlich verletzte Frau auf einem Nachbargrundstück. Mutter und Sohn kamen in ein Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei stabilisierte sich der Zustand der Frau am Samstagmorgen. Warum sie versuchte, ihre Familie zu töten, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare