+
Im falschen Auto lag sogar noch der Schlüssel: In Kreuth ist ein 66-Jähriger versehentlich mit einem anderen BMW abgedüst. 

Zum Verwechseln ähnlich

66-Jähriger stiehlt BMW - versehentlich

Kreuth - Aus Versehen ist ein 66-Jähriger in Kreuth am Tegernsee zum Autodieb geworden. Der Grund sind ziemlich kuriose Umstände.

Der Mann war am Dienstagmorgen vor einer Bäckerei nicht in seinen eigenen Wagen, sondern in ein identisch aussehendes Auto eingestiegen und davon gedüst, teilte die Polizei mit. Kurz darauf kam der eigentliche Besitzer aus der Bäckerei und schlug Alarm.

Der befürchtete Diebstahl erwies sich jedoch rasch als Versehen. Die beiden grauen BMW standen nebeneinander und waren nicht abgeschlossen. Zudem hatte der zweite Mann seinen Schlüssel im Wagen gelassen. Deshalb musste der 66-Jährige nur noch den Startknopf drücken und das Auto sprang an. In die Fahrzeuge war ein Sensor eingebaut, der den Motor startet, wenn er in der Nähe den Schlüssel wahrnimmt. Beide Autofahrer nahmen es mit Humor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare