Mann (72) droht: Schüsse bei Zwangsräumung

Regensburg - Ein 72-Jähriger hat gedroht, sich und andere Menschen zu erschießen, sollte sein Haus nahe Regensburg zwangsgeräumt werden. Das Drama ging aber glimpflich aus.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei umstellten am Dienstag das Grundstück. Am Abend ließ sich der Mann widerstandslos und unverletzt festnehmen, wie die Polizei mitteilte. Er besaß rechtmäßig fünf Schusswaffen. Der 72-Jährige kam in eine geschlossene therapeutische Einrichtung.

Eine Mitarbeiterin des Landratsamtes Regensburg wollte den Mann, der im südlichen Landkreis Regensburg wohnt, am Mittag auf die bevorstehende Räumung seines Hauses vorbereiten. Doch die Situation eskalierte und der 72-Jährige drohte, jeden, der sich seinem Haus nähert und sich selbst zu erschießen.

Etwa 45 Einsatzkräfte waren an der anschließenden Aktion beteiligt. Bei der Durchsuchung des Hauses fanden die Beamten eine Pistole und etwa 4700 Schuss Munition. Bei Angehörigen des Mannes stellten die Polizisten zudem einen Revolver und eine Vorderladerpistole sowie sechs Gewehre sicher. Zwei davon waren Deko-Waffen.

Vor zwei Wochen hatte in Karlsruhe bei der Zwangsräumung einer Wohnung ein Mann seine Lebensgefährtin, einen Gerichtsvollzieher, einen Schlosser und den neuen Wohnungsbesitzer erschossen. Anschließend tötete er sich selbst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion