72-Jähriger verliert Kontrolle über Auto

Mann stirbt nach Crash mit Christbaumstand und Hauswand

Bayreuth - Nach einer Irrfahrt durch einen Verkaufsstand für Christbäume ist in Bayreuth ein 72-jähriger Autofahrer auf eine Hauswand geprallt und gestorben.

Er habe am Samstagmittag wegen einer „medizinischen Ursache“ die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei zunächst vor einer Kreuzung auf die Gegenfahrbahn geraten, teilte die Polizei mit. Auf dem Gehweg fuhr das Auto dann durch den Verkaufsstand, streifte einen 52-jährigen Christbaumverkäufer, überfuhr einen Sandsteinsockel und eine Rasenfläche und prallte nach 30 Metern gegen die Hauswand. Versuche, den 72-jährigen Fahrer wiederzubeleben, blieben erfolglos. Die genaue Todesursache sei noch nicht bekannt, sagte ein Polizeisprecher. Der Christbaumverkäufer wurde mit Prellungen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 7000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion