Tod auf einer Wiese

73-Jähriger stürzt bei Radtour und stirbt

Marktheidenfeld - Bei einer Radtour in Unterfranken ist ein 73 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er stürzte in eine Wiese und verstarb daraufhin.

Nach Angaben der Polizei vom Montag war der Mann am Sonntag in Marktheidenfeld plötzlich mit seinem Rad in eine Wiese gefahren und gestürzt. Die Polizei geht von einer medizinischen Ursache für den Sturz aus. Zwei Radfahrer hatten noch beobachtet, wie der Mann auf der Wiese zu Fall kam. Zusammen mit einer dritten Person leisteten sie zwar noch Wiederbelebungsversuche, für den aus Rheinland-Pfalz stammenden 73-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherstrom beim Erzbischof
Tagebücher des führen Erzbischof von München und Freising, Michael von Faulhaber, sind jetzt im Internet verfügbar. 
Besucherstrom beim Erzbischof
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee

Kommentare