Tod auf einer Wiese

73-Jähriger stürzt bei Radtour und stirbt

Marktheidenfeld - Bei einer Radtour in Unterfranken ist ein 73 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er stürzte in eine Wiese und verstarb daraufhin.

Nach Angaben der Polizei vom Montag war der Mann am Sonntag in Marktheidenfeld plötzlich mit seinem Rad in eine Wiese gefahren und gestürzt. Die Polizei geht von einer medizinischen Ursache für den Sturz aus. Zwei Radfahrer hatten noch beobachtet, wie der Mann auf der Wiese zu Fall kam. Zusammen mit einer dritten Person leisteten sie zwar noch Wiederbelebungsversuche, für den aus Rheinland-Pfalz stammenden 73-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare