Wegen Mordverdachts in U-Haft

75-Jähriger getötet: Mitbewohnerin gesteht

Egglham - Eine 24 Jahre alte Frau hat zugegeben, einen 75-Jährigen in Niederbayern getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft Landshut habe Haftbefehl wegen Mordes beantragt, teilte die Behörde am Mittwoch mit.

Die Leiche des Mannes war am Freitag in seinem Bett entdeckt worden. Eine Obduktion ergab eine massive Gewalteinwirkung auf den Hals- und Kopfbereich. Die Frau hat nach Angaben der Ermittler eingeräumt, die Bankkarte des Mannes gestohlen und mehrfach Geld abgehoben zu haben. Als der 75-Jährige drohte, zur Polizei zu gehen, habe sie ihn getötet. Ein weitere Tatverdächtige wurde aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Der Mann hatte gemeinsam mit den Frauen auf dem Anwesen in Egglham (Landkreis Rottal-Inn) gelebt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare